Landesmusikschule Kitzbühel – 2.Preis

2.Preis geladener Architektenwettbewerb 2012
Arge mit scharmer-wurnig-architekten

Bauherr: Stadt Kitzbühel
Neubau: 4.4 Mio.

Raumkonzeption: Musikschule, Aula u. Konzertsaal schaffen eine Neuordnung des Bestandes (Hauptschule, Volksschule, Turnsaal).
Der Neubau spannt sich zwischen die Bestandsgebäude und bildet eine zweigeschossige, teilweise eingeschossige, pavillionartige Struktur, die sich klar durch ihre Flächigkeit von den Bestandsgebäuden (3 – 4 oberirdische Geschoße) unterscheidet. Klare räumliche Trennung der Musikschule von der Hauptschule durch das Atrium und den Konzertsaal. Der Konzertsaal und der 2-
geschossige Foyerbereich dienen als verbindendes Element zwischen den beiden Schulen und schaffen zugleich durch ihre Transparenz und zusammenhängende Raumwirkung eine klare Trennung.