Feuerwehrgerätehaus Patsch – 2. Preis

2. Preis geladener Architektenwettbewerb 2019
Raumkonzeption: Feuerwehrgerätehaus mit Administrations- und Seminarbereich
Bauherr: Gemeinde Patsch
BRI: 3.614 m3    NGF:  596 m2

Ein Großteil der Kubatur integriert sich in den Hang und lässt dadurch die, das Grundstück charakterisierende, bestehende Hangkante und das natürliche Gelände weiterlaufen. Das Gebäude tritt so nur vom Straßenraum in Erscheinung und beeinträchtigt trotz der unterschiedlichen Nutzung den zukünftigen Siedlungsraum nicht. Einzig der Schlauchturm mit der Übungsstiege ragt als Symbol über die Hangkante. Kurze Wege und leichte Orientierbarkeit erleichtern den Ablauf im Einsatzfall, daher sind Einsatzbereich, Administrationsbereich und Parken auf unterschiedlichen Ebenen angeordnet.